sehen Sie hier die Rede von Kardinal Maradiaga in voller Länge:


Hoher Besuch in der Diözese Würzburg: Kardinal Óscar Rodríguez Maradiaga aus Honduras war Gast in der Bischofsstadt. Er ist nicht nur Theologe, sonder unter anderem auch Physiker, Chemiker, Psychologe und Musiker – ein Talent auf vielen Gebieten. Als Geistlicher ist er Mitglied des von Papst Franziskus eingerichteten Kardinalsrats, die ihn bei der Leitung der Weltkirche berät. Zum Diözesamempfang von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann sprach Kardinal Maradiaga als Festredner zu den geladenen Vertretern aus Kirche, Gesellschaft und Politik. Sehen Sie hier seine Rede in voller Länge.

Datum: 15.01.2015     Länge: 01:03:46     => Video herunterladen

sehen Sie hier die Ansprache des Bischofs in voller Länge:


Bischof Dr. Friedhelm Hofmann begrüßt die Gäste.

Datum: 15.01.2015     Länge: 24:14     => Video herunterladen

"Ich will bei Dir zu Gast sein"


Hoher Besuch in der Diözese Würzburg: Kardinal Óscar Rodríguez Maradiaga aus Honduras war Gast in der Bischofsstadt. Er ist nicht nur Theologe, sonder unter anderem auch Physiker, Chemiker, Psychologe und Musiker – ein Talent auf vielen Gebieten. Als Geistlicher ist er Mitglied des von Papst Franziskus eingerichteten Kardinalsrats, die ihn bei der Leitung der Weltkirche berät. Zum Diözesamempfang von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann sprach Kardinal Maradiaga als Festredner zu den geladenen Vertretern aus Kirche, Gesellschaft und Politik.

Datum: 15.01.2015     Länge: 04:57     => Video herunterladen

Bischof Friedhelm Hofmann appelliert an Solidarität


In seiner Weihnachtsbotschaft widmet sich Bischof Friedhelm Hofmann den Menschen, die unfreiwillig ihre Heimat verlieren und auf teilweise unmenschlichen Wegen nach Deutschland kommen. Er ruft die Gläubigen auf, keine Scheu vor den Fremden zu haben, sondern ihnen zur Seite zu stehen und zu helfen.

Datum: 24.12.2014     Länge: 03:06     => Video herunterladen

adventliches Konzert im Exerzitienhaus Himmelspforten in Würzburg

Bozen Brass ist ein Brass Quintett das aber in keine der gängigen Schubladen mehr passt. Neugierig anders sind sie, die 5 Südtiroler, und immer für eine Überraschung gut.
Norbert Fink (Horn), Martin Psaier (Posaune), Robert Neumair (Trompete), Toni Pichler (Tuba) und Anton Ludwig Wilhalm (Trompete) bilden seit 2003 die Besetzung von Bozen Brass und haben Anlauf genommen zu hohen und weiten Sprüngen.
Die Grundlage allen Schaffens bildet eine solide musikalische Ausbildungen an Musikhochschulen im In- und Ausland gepaart mit viel praktischer Spielerfahrung in internationalen Orchestern und Ensembles.
Weitere wichtige Zutaten sind die Liebe zur Musik und die pure Lust am Musizieren, die sie auch gerne als Musiklehrer weitergeben.
Und so kommt es, dass sie ihrem Blech die feinsten Töne entlocken. Sie bieten den Zuhörern einen spannungsreichen musikalischen Bilderbogen quer durch die Musikgeschichte und alle Stilrichtungen.
Im Dezember 2014 spielten die fünf Südtiroler im Kreuzgang des Exerzitienhauses Himmelspforten in Würzburg ein Konzert unter dem Namen "Adventszauber"
.
Anders als der Name vermuten lässt, spielten Bozen Brass aber nicht nur besinnlich-adventliche Stücke, sondern auch einen bunten Querschnit aus ihrem Repertoire, das von barocker Klassik bis zu moderner Pop-Musik reicht.

Datum: 12.12.2014     Länge: 39:22     => Video herunterladen