25 Jahre Partnerschaft


Das zweite Vatikanische Konzil, das von 1962 bis 1965 stattfand, brachte viele Reformen in der katholischen Kirche mit sich. Eine der Ideen von damals ist es, dass sich die Teilkirchen in der Welt gegenseitig unterstützen sollen. So entstanden viele Partnerschaften zwischen Diözesen weltweit. Die Diözese Würzburg z.B. pflegt seit 1989 enge Kontakt zur Diözese Mbinga in Tansania. Ein Grund, sich zu besuchen, die Verbindungen anzuschauen und das Jubiläum zu feiern.

Produktion: 2014     Länge: 27:22     => Video herunterladen

Das Medienhaus der Diözese Würzburg

Mit einer Predigt fing wohl alles an: die Medienarbeit der Katholischen Kirche. Es folgten handgeschriebene und gedruckte Schriftstücke. Doch in den letzten Jahrzehnten kam es zu schwindelerregenden Neuerungen: Das Radio, Fernsehen und Internet revolutionierten die Art der Kommunikation und Verbreitung von Wissen.
Heute praktiziert die katholische Kirche all diese Formen - wie es am Beispiel des Medienhauses der Diözese Würzburg zu erleben ist.

Datum: 20.04.2016     Länge: 17:31     => Video herunterladen

ein Missionar in Bolivien

Seit 1974 lebt und arbeitet der aus Eibelstadt (Bistum Würzburg) stammende Missionar Pater Max Wolfgang Schiller in Bolivien. Als "Kleiner Bruder vom Evangelium" gehört er zur geistigen Familie von Charles de Foucauld. Das Charisma dieser Gemeinschaft, das die Armen in den Mittelpunk rückt, hat ihn geprägt. Radikal lässt er sich auf die Menschen ein, die an den Rand der bolivianischen Gesellschaft gedrängt werden - die Quecha Indianer in den bolivianischen Anden.
"Padre Max", wie er in seiner Wahlheimat Titicachi genannt wird, teilt sein Leben mit der armen Bevölkerung. Die Projekte, die der Priester in den vielen Jahren mit den Menschen vor Ort angestoßen hat, haben das Leben der einfachen Landbevölkerung enorm verbessert.
Tief verwurzelt in der Nachfolge Jesu Christi, in einem Leben aus dem Evangelium, lebt Padre Max seine Mission authentisch und glaubwürdig.
Im Mai 2012 hatte ein Filmteam der Diözese Würzburg die Gelegenheit, ihn und seine Arbeit kennenzulernen.

Produktion: 2013     Länge: 24:19     => Video herunterladen

Würzburger auf dem Weltjugendtag in Brasilien

2012 entstand eine neue Partnerschaft zwischen den Diözesen Würzburg und Obidos am Amazonas in Brasilien. 60 junge Erwachsene aus Unterfranken ergriffen die Gelegenheit, vor dem Weltjugendtag in Rio de Janeiro die Jugendlichen aus der Partnerdiözese kennenzulernen: Sie übernachteten in den Pfarreien am Amazonas, lachten, tanzten und beteten zusammen und schlossen Freundschaften - vielleicht fürs Leben.

Produktion: 2013     Länge: 15:23     => Video herunterladen

Projekte in Óbidos in Brasilien

Partnerschaften zwischen Diözesen auf der ganzen Welt sind Gang und Gebe. Sie machen Weltkirche erst erlebbar. Auch Friedhelm Hofmann, Bischof der Diözese Würzburg, betrat absolutes Neuland im Bistum Óbidos, mit dem das Bistum Würzburg seit letztem Jahr eine Partnerschaft pflegt.

Datum: 2013     Länge: 06:43     => Video herunterladen